Klicke einfach auf ein Bild zum Starten. Die Galerie ist nicht selbstablaufend, Du mußt oben am Bild dann die Tasten „Zurück, Index oder Weiter“ bedienen, beim klicken auf das Bild kommst Du zum Index. Um die Galerie zu verlassen,
betätige bitte die Browser-Zurück Taste

Viel Spaß

BrahmsK (9)
Brahms Kontor
Bilder-Galerie über Kontorhäuser-
und deren imposante Eingangsbereiche
und sehenswerte Treppenhäuser   
   Der Begriff „Kontorhaus“ als Bezeichnung für Büro- und Geschäftshäuser vieler, eher kleinteiliger hafenabhängiger Unternehmen etablierte sich in Hamburg. Die zunehmende Globalisierung von Wirtschaft und Handel im 19. Jahrhundert machte dies notwendig . Der Bedarf, möglichst vielen Reedern, Kaufleuten, Agenten, Maklern, Spediteuren und Versicherern konzentriert in Hafennähe Gewerbeflächen zu bieten, hat hier von den 1880 er Jahren bis zum Zweiten Weltkrieg wie auch in der Speicherstadt einen eigenen Bautypus hervorgebracht

 

Ein Erlebnis der 

Dahliengarten im 

Hamburger Volkspark

Eine Auswahl Hamburger Denkmale 

Auf dem Bild der Stuhlmann Brunnen

er symbolisiert den Kampf um die

 Fischrechte zwischen Hamburg und

 Altona gestiftet von dem Altonaer

 Patrioten Stuhlmann

Hamburgs neues Wahrzeichen
die Elbphilharmonie

Dreimal hatte ich mit 

Hansa-Taxi- Stadtführern 

die Gelegenheit die Baustelle zu 

besuchen und zu bewundern. 

Meine Kollegen und ich wurden 

dadurch zu Fans.

 

 

Bilder Galerie aus 
der Freien und Hansestadt
Hamburg

Wer in Hamburg geboren wurde,
ist ein gebürtiger Hamburger.
Wer ein Hamburger aus Überzeugung ist,
ist ein geborener Hamburger,
wozu er nicht unbedingt
in Hamburg geboren sein muss.

 

 

Diese Urkunde ist der Hamburger Freibrief ausgestellt am
07.Mai 1189
von Kaiser Friedrich I (Barbarossa)
für Graf Adolf III von Schauenburg.

Nach diesem Datum wird

Jedes Jahr der Hafengeburtstag

gefeiert

Die Hamburger Kunsthalle beheimatet 

 mehrere bedeutende Kunstsammlungen 

 und spannt den Bogen vom Mittelalter bis

 zur modernen zeitgenössischen Kunst.

 Das Museum besteht aus drei miteinander

 verbundenen Gebäuden zwischen dem

 Hauptbahnhof und der Alster. Die

 gesamte  Veranstaltungsfläche summiert

 sich auf mehr als 13.000 qm

Kunsthalle Fritz Schumacher 1921

Der Mariendom

Die erste Kirche wurde um 831 als Missionskirche für Norddeutschland und Skandinavien errichtet. Der Bischofssitz nach der Zerstörung der Kirche durch die Wikinger (845) nach Bremen verlegt. Die Kirche wurde in den folgenden zwei Jahrhunderten zweimal zerstört

Papst Johannes Paul II in Gestalt des Bischof Ansgar vor dem Mariendom

 

Hamburgs
altes
Wahrzeichen
Hauptkirche
St. Michaelis
Der Michel

 

Bilder Galerie aus dem Museum für
Hamburgische Geschichte

Wer wissen möchte, wie aus dem Missionskastell Hammaburg die stolze Hansestadt und das sprichwörtliche Tor zur Welt wurde, ist im Museum für Hamburgische Geschichte richtig. Das von Fritz Schumacher konzipierte und 1922 eröffnete Museumsgebäude verfügt heute über die größte stadtgeschichtliche Schausammlung Deutschlands.

 

Mahnmal St. Nikolai

Die ehemalige Hauptkirche St. Nikolai  ist eine Kirchenruine, ein Mahnmal und eine bedeutende architektonische Sehenswürdigkeit der Stadt. Der heutige Zustand der Nikolaikirche ist das Ergebnis von Luftangriffen im Zweiten Weltkrieg


Die Queen Mary II
das Lieblingsschiff der
Hamburger
und Hamburg
der Lieblingshafen
der
Cunard Reederei

Der Webmaster fuhr 1963 auf der „Erwin Schröder“ ein Schiff der gleichen Baureihe wie die „Bleichen“, die im Hansa-Hafen am Bremer Kai vor Schuppen 50 seinen Liegeplatz hat und fahrbereit ist. Betreut wird das Schiff von den „Freunden des Stückgutfrachters MS Bleichen e.V.“ Ein Projekt der „Stiftung-Hamburg-Maritim“

Ein Rundgang im und um das Rathaus.
Das Rathaus hat 647 Räume also 5 mehr wie der Buckingham Palast,
ist 112m Breit sowie 112m hoch,
steht auf 4000 Pfählen Brandenburgischer Kiefer,
beherbergt sowohl den Senat (rechts) sowie die Bürgerschaft (links) vom Turm

Die Einlaufparade für das neue Wahrzeichen
Hamburgs die Viermastbark „Peking“

Nach fast 110 Jahren zurück in

Hamburg